Befragung der Kandidaten und Analyse der Wahlprogramme

Thomas Allner-Kiehling hat den Kandidaten der Bundes- und Landtagswahl 2013 über Link: Angeordnetenwatch">abgeordnetenwatch.de folgende Frage gestellt:

Frage:

"Sehr geehrte(r) Frau/Herr Kandidat(in),

der Landkreis Starnberg ist heuer der radlaktivste Landkreis Deutschlands (siehe www.stadtradeln.de) und hat die Auszeichnung Fahrradfreundliche Kommune erhalten. Tatsache ist aber auch, das diese Punkte nicht durch eine moderne, fußgänger- und radlerfreundliche Verkehrsinfrastruktur erreicht wurden, sondern trotz ihres weitgehenden Fehlens durch sehr engagierte RadlerInnen. Damit die o.a. Auszeichnungen nicht von unseren zahlreichen Touristen und Gästen als unbegründete Marketingaktionen ohne passendes Produkt offenbar werden, ist eine unverzügliche, anfangs im Verhältnis zu den übrigen Verkehrsarten überproportionale Umsteuerung der Verkehrsinvestionen zur Erarbeitung und Umsetzung einer fußgänger- und radlerfreundlichen Mobiltät erforderlich. Werden Sie dieses Vorhaben unterstützen?"


Antworten der Kandidaten:

Karl Bär (Bundestag, Grüne)

Adolf Bauer (Landtag, REP)

Dr. Ute Eiling-Hütig (Landtag, CSU)

Tobias Mc Fadden (Landtag, Piraten)

Christiane Lüst (Landtag, ÖDP)

Martina Neubauer (Landtag, Grüne)

Tim Weidner (Landtag, SPD)

Martin Zeil, MdL (Landtag, FDP)

 

Wahlprogramme:

Der Landesverband Bayern des ADFC hat die Landtags-Wahlprogramme der Parteien im Hinblick auf Aussagen zum Thema Fahrrad und Radverkehr analysiert. Lesen Sie hier die Auswertung.

© ADFC Starnberg 2018

Fördermitglieder: