Radltour zum Bergrutsch oberhalb von Grafenaschau

Aktuelles Tutzing

ADFC Tutzing lädt zur nächsten Radltour am kommenden Samstag 19. September 2020 ein.

Liebe Radlinteressierte,

wir laden Sie ganz herzlich zu unserer nächsten Radltour kommenden Samstag 19. September 2020 ein.

Wir sind die Strecke mit kleiner Gruppe vor einigen Tagen probeweise gefahren – es ist eine sehr schöne Strecke. Außerdem ist unser Ziel äußerst interessant und mit Dr. Ninon Ballerstädt, Geologin aus Tutzing, haben wir jemand, die die Gegend geologisch einordnen kann. Ich werde als Tourenleiter ergänzend in die Debatte zu Wetterextremen und deren Folgen auch in unserer Region einführen. Der Bergrutsch oberhalb von Grafenaschau war in seiner aktiven Zeit der größte Bergrutsch Bayerns und ist sehr eindrücklich.

Die Strecke ist insgesamt etwa 85 km – es gibt jedoch die Möglichkeit abzukürzen (Zug ab Grafenaschau bzw. ab Ohlstadt). Die Tour eignet sich für Tourenräder und Mountain-Bikes, ob Pedelecs oder ohne elektrische Unterstützung. Wir warten nach Anstiegen jeweils, damit wirklich alle gut mitkommen.

Abfahrt: 9.00 Uhr am Bahnhof Tutzing. Kampberg gegen 9.15 Uhr (vor Bahngleis)
Rückkehr: vermutlich um 18.25 mit Zug aus Kochel

Es ist eine sehr abwechslungsreiche Strecke: Von Tutzing geht es über Kampberg, Haunshofen, Wilzhofen, Dietlhofen, Weilheim und Polling nach Huglfing. Nach einer ersten Pause fahren wir über Uffing, und Murnau durch das Murnauer Moos nach Grafenaschau. Nach einer Brotzeit (bitte mitnehmen) geht es zum großen Bergrutsch oberhalb von Grafenaschau. Dr. Ninon Ballerstädt, Geologin aus Tutzing ordnet die Gegend in die geologischen Zusammenhänge ein. Der Bergrutsch war in seiner aktiven Zeit im Jahr 2016 die größte Rutschung Bayerns. Im Umweltatlas Bayern wird sogar vermutet, dass es möglicherweise die größte Rutschung Mitteleuropas war. Martin Held führt in die Diskussion zu Wetterextremen und deren Folgen in den Bergen ein und wir können uns über die weitere Entwicklung austauschen.

Die Rückfahrt geht über den Langen Köchel, Ohlstadt und Schlehdorf nach Kochel. Von dort mit Zug zurück nach Tutzing. Wem die Strecke zu lang ist, hat wie angegeben die Möglichkeit, die Fahrt zu verkürzen.Anmeldungen bitte an mich mit Mail, kurzfristige Teilnahme jedoch auch möglich.

Mit herzlichen Grüßen

Martin Held & Claus Piesch
Anmeldungen bitte an:transformations-held(..at..)gmx.de

Siehe auch unser Tourenportal: https://touren-termine.adfc.de/radveranstaltung/23750-bergrutsch-in-grafenaschau

© ADFC Starnberg 2020


Fördermitglieder: