Gemeinde-Hirsche und Gelati (30 km)

Von Peter

Dies ist mit knapp 30 km eine etwas anspruchsvollere Tour für sportliche und nicht ganz kleine Kinder. Wenn man es sich einfach machen will, etwa mit kleinen Passagieren im Anhänger, kann man das Hirschgatter auch bequemer über die Hüll entlang der Römerstraße sowie über die Pentenrieder Straße schotterfrei erreichen.

Die auf der Karte dargestellte Tour führt über Geisenbrunn zum Kreuzlinger Forst, nach Überquerung der Pentenrieder Straße auf der anderen Seite parallel dazu zum Gewerbegebiet KIM. Dort folgen wir einem gut ausgebauten und für Radfahrer freien Gehweg und passieren dabei einen kleinen Teich mit Kois (eine Zuchtform des Karpfen). Nach Verlassen des Forsts liegt linkerhand der Kraillinger Bauhof, dahinter und um die Ecke das Gatter mit dem Hirschrudel der Gemeinde Krailling. Zurück wieder in den Kreuzlinger Forst und nach Stockdorf an die Würm und an der Würm entlang durch das hübsche Grubmühler Feld nach Gauting. Dort, die Bahnhofstraße zur Hälfte hinauf, auf der rechten Seite sehen wir schon den großen Eisbecher vor der Sí é Gelato, mit dem im weiten Umkreis gerühmten Eis. Die Räder parken wir besser auf der gegenüberliegenden Seite, wo wir vielleicht auch eine freie Bank in der Rathausgrünanlage finden. Der Rückweg verläuft zunächst in einem Schlenker durch Feld und Wald südlich von Gauting. Nach Pentenried und Fronloh führt die Route schließlich durch das Unterbrunner Holz zurück nach Gilching.




GPS-Daten zum download



© ADFC Starnberg 2020


Fördermitglieder: